Sonntag, 18. Dezember 2011

Ringel ringel


Söckchen gab es für meine Tochter im Adventskalender. Entsprechend habe ich buntes Garn gewählt und ganz einfach in glatt rechts gestrickt, sodass ich üben konnte. Denn meine ersten Socken wurden regelmäßig zu eng, weil ich mit den dünnen Nadelspielen zu fest strickte.
Ich habe sie nach der Grundanleitung und den Größenangaben von Lana Grossa gestrickt, mit Bumerang-/Jojoferse und normaler Bandspitze. Gestrickt habe ich nach Größe 24/25 und meiner Tochter passen sie mit Größe 26 jetzt sehr gut.
Die normale Bandspitze macht die Socken bei mir im Endeffekt immer einen Tick länger als vorgegeben. Bei meiner Tochter ist das kein Problem, schließlich wächst sie noch rein. Wenn ich jedoch für mich stricke, werde ich diese Spitze nicht mehr benutzen, da sie mir dann vorne um den Fuß herum zu locker sitzen, was mich besonders in Schuhen stört.

Anleitung: Socken mit Jojo-Ferse von Lana Grossa
Wolle: Regia Ringel Color
Nadel: 3mm
Verbrauch: 1 Knäuel

Liebe Grüße,
eure Wiebke

Kommentare:

  1. ui..die sind ganz toll und so schön bunt!!!
    Liebe Grüsse
    Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Danke schön! Ich verstrick gerne bunte Wolle für die Kinder. Die könnens nämlich tragen im Gegensatz zu mir. ;)

    LG, Wiebke

    AntwortenLöschen

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst.